Untersuchung: Gravierende Folgen des Super-GAU in Region Fukushima

Fukushima

Tokio (LiZ). Ein Team von WissenschaftlerInnen um Satoshi Utsunomiya von der Kyushu Universität in Fukuoka hat in einer Untersuchung von Bodenproben in der Umgebung des vom dreifachen Super-GAU zerstörten AKW Fukushima Daiichi eine hohe radioaktive Belastung durch Cäsium-134 und Cäsium-137 festgestellt. Nach eigenen Aussagen sind die Befunde deutlich höher als erwartet und widerlegen die seit 2011 anhaltende Beschwichtigungs-Propaganda von Seiten des Strom-Konzerns TEPCO und der japanischen Regierung.

Die Anti-Atom-Gruppe Freiburg macht Urlaub

Urlaub 2018

Im August fällt das Plenum aus!

Erster Termin im September: Di., 4.09., um 18 Uhr

Fukushima: Vietnamesische Arbeiter vernutzt

Krebsfälle nicht statistisch erfaßt

Tokio (LiZ). Ein Skandal, der an finstere japanische Zeiten und die Ausbeutung koreanischer Zwangsarbeiter erinnert, erschüttert Japan. Vorwiegend vietnamesische Arbeiter wurden als Hilfskräfte bei Räumungs- und Reinigungsarbeiten in den radioaktiv kontaminierten Zonen des AKW Fukushima Daiichi eingesetzt.

Sieben Jahre Kampf gegen TEPCO , Sieben Jahre Kampf für Menschenrechte und Meinungsfreiheit, Sieben Jahre nach Fukushima !

Vortrag mit der Journalistin, Kabarettistin und Menschenrechtsaktivistin
Mako OSHIDORI aus Tokio


Donnerstag, 5. April 2018, 19 Uhr
Uni Freiburg KG1, HS 1009

 

 

 

Demonstration zum AKW Neckarwestheim - Sonntag, 11. März 2018

Fukushima - Strahlung ohne Ende!

Fukushima - Strahlung ohne Ende!

Demonstration am siebten Jahrestag des Super-GAUs zum
Atomkraftwerk Neckarwestheim, Start 13 Uhr Bahnhof Kirchheim/N.

Seiten

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.