15. September | Nuclear Lies - Doku-Film über Atomenergie in Indien

Die Anti-Atom-Gruppe Freiburg zeigt in Kooperation mit dem Kommunalen Kino am Dienstag, 15. September, 19:30 Uhr, den Dokumentar-Film Nuclear Lies des indischen Filmemachers Praved Krishnapilla. Der Film bietet brisante Fakten zu einer ganzen Reihe von Atom-Projekten in Indien - von den Uranminen im Osten des Landes über den derzeit größten geplanten
Nuklear-Komplex in Jaitapur an der Westküste bis hin zur Südspitze des Subkontinents und dem AKW Kudankulam mit seinen derzeit zwei Reaktor-Blöcken. Interviews beleuchten das riesige Ausmaß des indischen Atom-Programms. Der Bau von 40 Nuklear-Anlagen ist derzeit in Planung. Wenig bekannt ist bislang in Deutschland von den Aktivitäten der indischen Anti-Atom-Bewegung und der massiven Unterdrückung von Aufklärung und Protesten. Der Dokumentar-Film ist zugleich ein Plädoyer für eine Energie-Wende in Indien.

Nuclear Lies wird in einer deutschen Fassung gezeigt. Auch Praved Krishnapilla spricht deutsch, ist am Abend anwesend und steht im Anschluss an die Filmvorführung für Fragen und zu einer Diskussion zur Verfügung.

Ort: Kommunales Kino im alten Wiehrebahnhof, Urachstr. 40
Beginn: 19:30 Uhr

Unterstützt durch: Deutsch-Indische Gesellschaft, Eine-Welt-Forum, ECOtrinova und Menschenrechte 3000.Die Anti-Atom-Gruppe Freiburg zeigt in Kooperation mit dem Kommunalen Kino am Dienstag, 15. September, 19:30 Uhr, den Dokumentar-Film Nuclear Lies des indischen Filmemachers Praved Krishnapilla. Der Film bietet brisante Fakten zu einer ganzen Reihe von Atom-Projekten in Indien - von den Uranminen im Osten des Landes über den derzeit größten geplanten
Nuklear-Komplex in Jaitapur an der Westküste bis hin zur Südspitze des Subkontinents und dem AKW Kudankulam mit seinen derzeit zwei Reaktor-Blöcken. Interviews beleuchten das riesige Ausmaß des indischen Atom-Programms. Der Bau von 40 Nuklear-Anlagen ist derzeit in Planung. Wenig bekannt ist bislang in Deutschland von den Aktivitäten der indischen Anti-Atom-Bewegung und der massiven Unterdrückung von Aufklärung und Protesten. Der Dokumentar-Film ist zugleich ein Plädoyer für eine Energie-Wende in Indien.

Nuclear Lies wird in einer deutschen Fassung gezeigt. Auch Praved Krishnapilla spricht deutsch, ist am Abend anwesend und steht im Anschluss an die Filmvorführung für Fragen und zu einer Diskussion zur Verfügung.

Ort: Kommunales Kino im alten Wiehrebahnhof, Urachstr. 40
Beginn: 19:30 Uhr

Unterstützt durch: Deutsch-Indische Gesellschaft, Eine-Welt-Forum, ECOtrinova und Menschenrechte 3000.

Tags: 

Veranstaltungstyp: