Dokumentarfilm Journey without end - Living in the nuclear age

Journey without end

 

 

 

 

 

 

 

 

Filmvorführung mit der Regisseurin Masako Sakata aus Japan

JOURNEY WITHOUT END –
LIVING IN THE NUCLEAR AGE

Ein Dokumentarfilm über La Hague, die Atomtestgebiete auf dem Bikini-Atoll
und in Kasachstan mit englischem Untertitel
Ihre Mutter stellte von 1977 an alleine eine kleine Zeitung her und verteilte sie
auf der Straße, um die Gefahren der Atomtechnologie bekannt zu machen.
Ihre Schwester, die auf einer Insel am anderen Ufer der
Wiederaufarbeitungsanlage La Hague wohnt, hatte damals ihre Mutter auf die
Probleme hingewiesen. Ihr Mann besuchte als Journalist Atomtestgebiete.
„Was eigentlich ist die friedliche Nutzung der Atomkraft?“ fragte sich die
japanische Filmnacherin Masako Sakata nach der Katastrophe in Fukushima
im Jahr 2011. Um die Antwort zu finden, fing sie eine Reise an.

Am Montag 21.11.2016 18:30 Uhr
in der Alten Universität (Bertoldstraße 17), Raum 01065

Anschließend Gespräch mit der Filmmacherin
Eintritt frei. Spenden willkommen.

Webseite zum Film (engl.):
http://www.cine.co.jp/owaranai_tabi/eng/

Veranstaltungstyp: