Stilllegungs-Demo AKW Fessenheim mit 600 TeilnehmerInnen

Stilllegungs-Demo in Freiburg, 30.06.20 - Foto: Eva Stegen - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0

Nachdem nun auch Reaktor 2 des AKW Fessenheim am Montag, 29. Juni, stillgelegt wurde, veranstaltete die Anti-AKW-Bewegung im Dreyeckland am Dienstag Abend in Freiburg eine Stilllegungs-Demo mit Rede­beiträgen und Musik.

Auf dem Platz der Alten Synagoge hatten sich über 600 Menschen versammelt, um die Stilllegung des bis dahin ältesten französischen Atomkraftwerks zu feiern. Organisatoren der Demo waren BUND, Greenpeace, CSFR, Anti-Atom-Gruppe Freiburg, IPPNW Freiburg, 'Fukushima nie vergessen e.V.' und viele andere. Mehrere Redebeiträge wechselten sich ab mit Musik vom Basler Sicherheitsorchester, Zweierpasch und dem Liedermacher Buki, der auch schon bei der Platzbesetzung im Wyhler Wald dabei war.

Stilllegungs-Demo in Freiburg, 30.06.20 - Foto: Eva Stegen - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0

Für IPPNW (Ärztinnen und Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges) sprach Dr. med. Claudia Richthammer (Rede-Text hier), für den BUND sprach deren langjähriger Regionalgeschäftsführer Axel Mayer (Rede-Text hier) und für die Anti-Atom-Gruppe Freiburg Klaus Schramm (Rede-Text und mp3-Datei).

Stilllegungs-Demo in Freiburg, 30.06.20 - Foto: Eva Stegen - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0

Weitere Redebeiträge trugen Ruedi Rechsteiner (TRAS) und Stefan Auchter (Regionalgeschäftsführer BUND) bei.

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.