Geld und Atom

Philippsburg II abschalten – Atommüll stoppen! Sonntag, 26.04.2015, 13 Uhr – Marktplatz Philippsburg

Philippsburg II abschalten – Atommüll stoppen!
Sonntag, 26.04.2015, 13 Uhr – Marktplatz Philippsburg

Mehrere Anti-Atom-Initiativen aus Südwestdeutschland rufen am
Tschernobyl-Jahrestag zu einer Demonstration zum Atomkraftwerk in Philippsburg auf.

"Uran-Abbau ist äußerst gefährlich"


"Uran-Abbau ist äußerst gefährlich"
Menschenrechts-Aktivist Golden Misabiko in Freiburg

27.3.2015, Golden Misabiko, Menschenrechtsaktivist und Atomkraftgegner aus der D.R. Kongo, sprach am Dienstag  in der Universität Freiburg zum Thema "Uranabbau, Atom-Konzerne und Neo-Kolonialismus". Eindringlich

Veranstaltungshinweis ATOMIC AFRICA, 24.3.

ATOMIC AFRICA

Menschenrechtsaktivist Golden Misabiko (Kongo)

URANABBAU, ATOMKONZERNE UND NEOKOLONIALISMUS

Dienstag, 24. März | 19 Uhr | Universität Freiburg, Kollegiengebäude I, Hörsaal 1221, Platz der Universität

 

Uran:    Hochgiftig. Radioaktiv.

              Brennstoff für Atombomben und Atomkraftwerke.

 

11.März, Aktion zum Fukushimajahrestag

11.März,  17-19 Uhr, Bertoldsbrunnen Freiburg: Aktion von uns - AntiAtomFreiburg - mit Greenpeace  zum Fukushimajahrestag, Fessenheim u. Bedrohung durch die laufenden alten deutschen AKWs. Kommt vorbei, besucht uns, informiert Euch, wir freuen uns auf Euch !!

7.März: Fessenheim-stilllegen-Protestaktion in Straßburg

7.März.2015 Demo „Alle zusammen für die Schließung des AKW Fessenheim“ in Strassburg, Place Kleber, 14 Uhr.  Es fahren Busse zur Demo nach Straßburg
Ab Freiburg 11. 00 Uhr am Bahnhof. Anmeldungen und Fragen bitte an Michael Ernst info@fukushima-nie-vergessen.de
Ab Müllheim fährt ein Bus um 10.00 Uhr am Bahnhof in Müllheim. Zusteigemöglichkeiten sind in Heitersheim Bad Krozingen und in Hausen a. d. Möhlin.

Réaction en chaîne humaine

Am Sa 14. März 2015 ist wieder Menschenkette im Rhonetal zwischen Tricastin Marcoule und Cadarache.
Es soll wieder wie 2012 einen Bus ab Freiburg organisiert werden mit Übernachtung in Mobilehomes.

Interessierte bitte so schnell wie möglich Kontakt aufnehmen mit
Ute Mössner
07665-930586 Infos auf
Französisch: www.chainehumaine.fr
ute.moessner@gmx.de

Fukushima: Schilddrüsen-Krebs bei immer mehr Kindern

6.01.2015, Fukushima (LiZ). Die Folgen des dreifachen Super-GAU treten immer
deutlicher zu Tage. Nach neuen Daten einer
Schilddrüsen-Reihenuntersuchung steigt die Zahl der Neuerkrankungen bei
japanischen Kindern.

In Fukushima wurden die neuesten Daten der
Schilddrüsen-Reihenuntersuchungen veröffentlicht. Sie deuten erstmals
auf einen Anstieg der Neuerkrankungen von Schilddrüsen-Krebs bei
japanischen Kindern hin. Im Rahmen des ersten "Screenings" wurde bereits
bei 84 Kindern Schilddrüsen-Krebs festgestellt, der zum Teil bereits

Veranstaltungshinweis: 11. Januar, Widerstand in Concert

Am Sonntag, den 11. Januar 2015 lädt das „Aktionsbündnis Fessenheim stilllegen. Jetzt!“ zum Neujahrskonzert am Haus der Energie beim AKW Fessenheim ein.
Der Weg bis zur wirklichen Stilllegung macht auch weiterhin das Engagement der Bürgerinnen und Bürger der Dreyecklandes nötig, damit sich nicht die Profitgier
der Energiekonzerne durchsetzt.
Deshalb fordert das Aktionsbündnis mit vielen anderen die sofortige Stilllegung des AKW Fessenheim.
Für (heiße) Getränke und Essen ist gesorgt, für aktuelle Informationen auch

 

Kein Geld für Atom – Stoppt Brüssel!

Machen Sie mit!

Der Energiekonzern Electricité de France (EdF) will im englischen Hinkley Point eines der größten Atomkraftwerke der Welt bauen. Finanzierbar ist das Projekt aber nur mit massiven Subventionen durch die britische Regierung, die klar gegen EU-Wettbewerbsrecht verstoßen. Die vorhergehende EU-Kommission hat in ihrer vorletzten Sitzung diese Atombeihilfen genehmigt.

Seiten