Newsletter vom Di, 20/06/2017 - 20:30

Inhalt: 

NEWSLETTER   der Anti-Atom-Gruppe Freiburg, Juni 2017


Liebe Leute, hallo,

manchmal schüttelt man/frau nur noch den Kopf, oder?
Da kommen die Atomkonzerne in Sachen Endlagerkosten schon viel zu billig weg - mit nur 23,3 Milliarden (aus ihren sog. Rückstellungen) ist ihre Verantwortung für den von ihnen produzierten Atommüll abgegolten, den weitaus größeren „Rest“ übernimmt der/die SteuerzahlerIn - da wird Ihnen noch ein Geschenk gemacht: Sie bekommen nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts 6,3 Milliarden Euro samt sechs Prozent Zinsen zurückerstattet, die sie als Brennelementesteuer an den Staat abführen mussten.

Hätte dieses Land keine Anti-AKW-Bewegung (gehabt), die dagegen hält, würden der Allgemeinheit weitaus größere (Alt)Lasten aufgebürdet. Der Kampf ist noch lange nicht zu Ende. Wobei wir bei aktuellen Geschehnissen wären, es läuft wieder eine ganze Menge:

1) Tag X Neckar-Castor - Termin noch immer unbestimmt
Obwohl die ersten drei CASTOREN mit hochradioaktiven Brennstäben in Obrigheim beladen sind, sie enthalten 159 kg atombombenfähiges Plutonium-239 und Plutonium-241, fand entgegen der ursprünglichen Planung bis heute noch kein Transport (ins Zwischenlager nach Neckarwestheim) statt.

Die EnBW, das Umweltministerium und die Polizei haben den ersten der geplanten fünf Transporttermine bereits verstreichen lassen. Hat dies mit der laufenden Klage der Gemeinde Neckarwestheim vor dem Verwaltungsgericht in Berlin zu tun? Die Richter werden am 20.06.17 voraussichtlich ihre Entscheidung bekanntgeben. Ein anderer zusätzlicher Grund könnte aber sein, das es für die sog. Bereitstellungslagerung der drei Castoren keine behördliche Genehmigung gibt. Mehr dazu im aktuellen Newsletter von Neckar-Castorfrei: https://neckar-castorfrei.de/informiert-sein/newsletter/169-neckarxcastor-neuigkeiten-die-ersten-drei-castoren-in-obrigheim-sind-beladen-warum-noch-kein-transport-newsletter-vom-13-juni-2017.

Wie es weitergeht, ist also offen. Wir sollten dennoch wachsam sein und uns für den Tag X bereit halten!

Apropos, die Kampagne Neckar castorfrei braucht auch Geld!
Wer selbst nicht auf die Blockade kann, könnte auch diese Weise die Aktion unterstützen:
2) Menschenkette Aachen - Tihange
Am Sonntag dem 25. Juni 2017 findet die trinationale 90km lange Menschenkette von Tihange über Lüttich und Maastricht nach Aachen statt, siehe: https://www.chain-reaction-tihange.eu/de/
Das "Aktionsbündnis Fessenheim stilllegen jetzt!" in Müllheim möchte einen Bus (oder Mitfahrt mit 9-Sitzer) organisieren.
Wer mitfahren möchte, sollte sich am besten gleich hier eintragen!
https://dudel.mafiasi.de/MK-Tihange-Bus/

3) Büchel - Protestwoche der IPPNW und Freiburger Präsenz am 17.6.
Im Rahmen der "20 Wochen gegen 20 Atombomben" - Kampagne am US-Atomwaffen Fliegerhorst in Büchel (Pfalz) findet vom 10.– 17. Juni 2017 die IPPNW-Protestwoche statt. Wir als Anti-Atom Gruppe unterstützen diese Aktion. Das Freiburger Friedensbüro bietet am 17.6. einen Bus an: Abfahrt 7.00 h am Konzerthaus FR, Rückkehr ca. 20.00 h, Kosten: 20,00 Euro pro Person.
"Wir werden (am 17.6.) vor einem der Eingangstore zum US-Atomwaffenlager stehen und mit der IPPNW (Internationale Ärzte gegen Atomkrieg) demonstrieren", heißt es im Aufruf des Freiburger Friedensforums.
Anmeldung zur Busfahrt über das Friedensbüro (http://www.fffr.de/), Tel. 0761-7678088
– oder Tel. 0761-16711
– oder Tel. 07664-1373

Auch danach gehen vielfältige Aktionen in Büchel weiter; z.B. ein Solikonzert von Konstantin Wecker am 15.7. und am 17.7. die "effektive Störung des Fliegerhorstes mit Mahnwachen, Blockaden und weiteren Aktionen des zivilen Ungehorsams". Siehe: https://buechel-atombombenfrei.jimdo.com/selbstverpflichtung/konstantin-wecker/

4) Anti Atom Gruppe sucht einen Raum für eine Photo-Ausstellung
Wir haben etwa 20 Photos über Tschernobyl und Fukushima von dem japanischen Fotograf, Ryuichi Hirokawa, und suchen einen Raum, wo wir die Photos für einige Zeit ausstellen können. Hat jemand eine Idee oder gute Kontakt zu einem Raumbesitzer?
Wir freuen uns über eure Hilfe.

5) Terminhinweise

a) Schönauer Stromseminar
Freitag, den 30.06 bis Sonntag, den 02.07.
www.ews-schoenau.de/ews/veranstaltungen-und-termine/18.-stromseminar-2017/#1bac4671-209c-11e5-9182-b8e85636374a

b) Internationales Anti-Atom-Sommercamp in Döbeln, Mittelsachsen
17. - 23. Juli
http://www.nuclear-heritage.net/index.php/Anti-nuclear_summer_camp_2017
c) Tour de Natur 2017 von Basel nach Kaiserslautern/Ramstein
Eine Fahrradtour mit vielen Besichtigungen und Aktionen vom 29.7. - bis 12.8.
http://tourdenatur.net/2017

d) 6. August: Info-Stände vom Friedensforum FR und AAFR
auf dem Rathausplatz mit StraßenTheater

e) Widerstandscamp – Gedelitz / Wendland
7. – 16. August
Regional – Bundesweit – International
http://www.bi-luechow-dannenberg.de/?page_id=18040

f) Bure Festival  -- gegen das geplante Endlager in Bure!
11. - 13. August
http://www.burefestival.org/



Nach wie vor freuen wir uns über jede helfende Hand und jeden Kopf, auch, wenns nur sporadisch möglich ist! Meldet Euch einfach bei uns.


Eure AntiAtomGruppe Freiburg
www.antiatomfreiburg.de