Wo stehen wir in der Energiewende?

Rede von Harry Block, BUND Karlsruhe, am 9. März 2013 in Freiburg

Fukushima-Jahrestag - Menschenkette in Freiburg am 9. März

Pressemitteilung der AAFr vom: 

Dienstag, 5. März 2013

Die Anti-Atom-Gruppe Freiburg organisiert zusammen mit Greenpeace Freiburg und deren Jugendgruppe eine Menschenkette zum Fukushima-Jahrestag. Unter dem Motto "Baden-Württemberg - Zwei Jahre nach Fukushima: Wir können alles, außer Atomausstieg!“ wollen die InitiatorInnen mit der Menschenkette ihre Solidarität mit den nach wie vor vom Super-GAU in Japan betroffenen Menschen zum Ausdruck bringen.

Fukushima-Jahrestag in Freiburg!

Für alle, die am 2. Jahrestag der Atomkatastrophe in Freiburg bleiben: kommt zur Menschenkette in die Innenstadt! Unter dem Motto: "Baden-Württemberg 2 Jahre nach Fukushima: Wir können alles außer Atomausstieg" machen wir mit einer Menschenkette durch die KaJo und einer anschließenden Kundgebung am Siegesdenkmal deutlich, dass die Grün-Rote Landesregierung keinerlei Bemühungen für die Schließung der Atomanlagen im "Energie-Musterländle" an den Tag legt.

Zwei Jahre Fukushima - Wir können alles, außer Atomausstieg

Menschenkette gegen Atomkraft "Chaine Humaine" am 1. Fukushima-Jahrestag im Rhonetal

Samstag, 9. März 2013 in der Freiburger Innenstadt: Menschenkette gegen Atomkraft

Erinnern wir uns: Nach dem Beginn der Atomkatastrophe kam die politische Kehrwende der Regierung: Statt Laufzeitverlängerung ein angeblicher "Atomausstieg" bis 2022. Wegen Fukushima und Stuttgart 21 wurden die Grünen in die Regierung im Ländle gewählt.

AKW Fessenheim: Nachrüstungen können eine Katastrophe nur verzögern

Pressemitteilung der AAFr vom: 

Freitag, 21. Dezember 2012

Die französische Atomaufsicht ASN hat am Mittwoch ihr grünes Licht für die vom Betreiber EDF vorgeschlagenen Nachrüstungen im AKW Fessenheim gegeben.
Das französische Nachrichtenportal Actu-Environnement¹ berichtete,  dass die Bodenplatte unter dem Reaktor von 1,50 m auf 2 m verstärkt  werden soll, außerdem ist der Einbau eines Transferkanals im Schacht  unter dem Reaktorbehälter geplant, der den geschmolzenen Kern in einen  benachbarten, ebenfalls verstärkten Bereich leiten soll.

Seiten