Die Anti-Atom-Bewegung Buch-Vorstellung und Diskussion

Pressemitteilung der AAFr vom: 

Mittwoch, 17. Februar 2016

BäuerInnen, WinzerInnen, linke StudentInnen und Jugendliche, Alte und Junge, Hippies, K-Gruppen-Mitglieder und Autonome, Konservative und Sozis, Militante und Gewaltfreie. Nie beteiligten sich so viele an Info- und Aufklärungs-Aktionen, strömten zu Demos, kämpften an Bauzäunen, besetzten Bauplätze und blockierten Transportwege.

Das Buch 'Die Anti-Atom-Bewegung - Geschichte und Perspektiven' berichtet nicht nur über einen großen Zeitraum hinweg von diesem breiten Spektrum der Kämpfe und läßt damalige und heutige ProtagonistInnen selbst zu Wort kommen, sondern gibt auch einen Ausblick auf die Zukunft der Atom-Politik und die bevorstehenden neuen Auseinandersetzungen.

Drei Mitglieder des AutorInnen-Kollektivs Tresantis stellen das Buch vor und stehen im Anschluß für die Diskussion zur Verfügung.

Mittwoch, 24. Februar
20 Uhr
Jos Fritz Café